Posts mit dem Label Sport werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sport werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

18 September 2017

Danke sagen und ganz viel Euphorie

Zu erst einmal muss ich der Abnehmen: Gesund schlank - Community und ihren Autoren und Mitgliedern ein großes Lob und ein dickes Danke aussprechen, ich war echt in einem Down gefangen, doch durch eure Posts und eure lieben und auch rationalen Ratschläge habe ich die Kraft und die Motivation wieder gefunden um mein Leben umzukrempeln.



Da ich ja an die 16 Std/Tag insgesamt unter der Woche zwecks Job unterwegs bin, ist da nicht wirklich viel Zeit zum essen und wenn dann schnell was vom Bäcker oder irgendetwas ungesundes(geht halt schnell). vor ein paar Monaten habe ich dann einen tollen Podcast entdeckt von Sarah J. Tschernigow. Dieser da hieß: No Time To Eat.
Sarah erklärt hier wie man sich gesund ernährt, obwohl man keine Zeit für Kochen und son Schnick Schnack hat. Dieser Podcast hilft mir sehr meine Ernährung zu Managen und durch so manchen Tag zu kommen. Auch hier ein öffentliches Danke.




Ja, nun muss ich die Schleimspur selber wegwischen, ich weiß :p

Ich bin also fleißig am Gewicht verlieren, da ich keine Zeit fürs Fitness-Studio habe, habe ich mir ein Gymondo-Abo zugelegt und den Ergometer aus dem Keller geholt. Nun mache ich 4 Mal die Woche im Wohnzimmer das Anfänger Trainings-Programm und Strampel 45 Min auf dem Fleck.

Ach ja und ich Schnarche nicht mehr, Ad´e Schlafapnoe :) Treppen steigen geht auch wieder und das aller Beste ist, alle meine Klamotten sind mir viel zu groß. Da steht demnächst ein Shopping-Tag an!

Nächstes Ziel: 110 kg Sollte doch klappen. Danach kommt endlich die 100, dann gibt es ein neues Tattoo, Motiv überlege ich noch. Könnt ja mal Vorschläge machen, freu mich.


So weit so gut, ich denke das war genug Input für heute, kommt gut durch die Woche.










01 Juni 2017

Vertrauen

Nun... die Arztbriefe scheinen sich bei der Barmer GEK Landau - Pfalz in Luft aufgelöst zu haben, sie sind zumindest nicht in Schwäbisch-Gmünd angekommen. Ich bin wirklich sauer, denn ich habe mich extrem bemüht die Arztbriefe asap zu bekommen. Jetzt muss ich die Arztbriefe nochmal einreichen.... Dieses mal werde ich mir eine Bestätigung geben lassen, ich dachte ja ein Zeuge würde reichen....





Die Dame der ich die letzten Arztbriefe gegeben habe, wurde auch extrem unfreundlich als ich erwähnte worum es ging. Aber ich bin so Gutgläubig und vertraue Mitarbeitern meiner Krankenkasse... böser Fehler!

Nun habe ich die Dokumente eingescannt und diese via E-Mail an den zuständigen Mitarbeiter in Schwäbisch-Gmünd gesandt. (Mit Lesebestätigung). Nun heißt es wieder warten, warten und noch mehr warten. Ich hoffe sehr, dass im zweiten Anlauf eine Zusage kommt, ansonsten wird sich der Spaß über Jahre vor Gericht ziehen, oh Freude (Nicht!).

Gute Nachrichten:

Der Stillstand meines Gewichts ist auch endlich vorbei, im März habe ich stolze 145,5 kg auf die Waage gebracht, Heute sind es 136,2 kg. Ich habe ein paar Dinge an meinem Ernährungsplan abgeändert und voilà, die Kilos fallen. Motivation bekomme ich von meinem Ehemann, er macht alles brav mit 💓💓.

Ich gebe nicht auf! Ich versuche es jetzt auf dem konventionellen Weg, denn meine Gesundheit steht auf dem Spiel. Und wenn es nur ein paar Kilos sind, besser als nur auf die OP Zusage zu warten.

Ich werde euch wie immer über alle News informieren ✌

Bis dahin, genießt den Sommer!

Viele Grüße

keksi







03 Juli 2016

Hallo Stoffwechsel, wo bist du?!?!

Ich habe vorhin von Barbara Schmidt und Michael Relling einen guten Tip bekommen, ich esse zu wenig, was auch stimmt. Es ist schon verrückt, dass man zunimmt obwohl man eigentlich fast nur Wasser und eine Mahlzeit am Tag zu sich nimmt. Ich habe bestimmt schon seit ein paar Wochen kein Frühstück gehabt, ebenso wenig Mittagessen. 


Ich esse meist Abends, wenn der ganze Stress vorbei ist, danach schlafe meist sofort ein, bin am nächsten Morgen trotz dem frühen zu Bett gehen
extrem müde.




 Ich vergesse einfach zu essen, so absurd das auch klingen mag, so manch einer denkt sich jetzt: "Was, die fette Kuh vergisst zu essen?!?!?!", aber ja liebe Freunde, auch das ist möglich.

Natürlich weiß ich, dass der Körper den Stoffwechsel runterfahren kann, jedoch hab ich im ersten Moment gar nicht daran gedacht, also danke an Barbara und Michael, ich hoffe ich kann dem jetzt entgegen wirken.

Okay, Problem erkannt... aber immer noch nicht gebannt. Nach einer gepflegten Runde "google dich schlau" bin ich jetzt eher Reiz überflutet als schlauer, aber gut....


Liebe Diät-Industrie, es wäre schön, wenn es mal eindeutige Beiträge gibt, nach denen man nicht tagelang suchen muss.


Also, jetzt muss ein gescheiter Ernährungsplan und ein Bewegungsplan her, aber wie schon oben erwähnt, ist es ziemlich mühselig vernünftige und verwertbare Infos zu finden. Manchmal möchte ich mir gerne einen Personal Trainer buchen, der mit mir alles durchgeht und mir in den Arsch tritt, das wäre wohl das beste im Moment.

Also kämpfe ich mich weiter durchs Netz um einen annehmbaren Masterplan zu schmieden, mich aus diesem Tief wieder zu befreien. 

Ich bin für Tips immer offen, by the way ;)

Ich werde meine Pläne natürlich als Page hier auf dem Blog zur Verfügung stellen, eventuell hilft es ja dem ein oder anderen. 

Wo wir gerade bei dem Thema Gewicht sind, ich habe meinen Gewichtsverlauf hier im Blog veröffentlicht.


 Wie sieht es bei euch aus, habt ihr auch schonmal zugenommen, obwohl ihr wenig gesessen habt? Vielleicht habt ihr ja sogar ein paar Links und Tips für mich, damit das schnell vorbei geht.

Ich freue mich auf eure Kommentare 

viele Grüße 

keksi


Quelle: Das 100 Kilo Abnahme-Experiment | Connecting the Worlds


10 Juni 2016

Die Geschichte vom Sport und der Scham


Ja Sport.... das ist für fette Frauen wie mich echt ein schlimmes Thema, vor allem wenn es darum geht, in ein Fitness Studio zu gehen. Ich war letztes Jahr in besagter Einrichtung, das auch ziemlich lange und regelmäßig jeden Tag nach der Arbeit, doch dann passierte es...

Zwei Männer Mitte 20 standen vor dem Fenster, an dem ich mich gerade mit dem Abduktor abmühte, und fingen an mit dem Finger auf mich zu zeigen, mich nachzumachen und über mich zu lachen, danach war dieses Thema für mich gegessen. Manche mögen nun sagen:"So sind nicht alle!" Ja das weiß ich, aber solche Idioten gibt es in jedem Studio, also:"NEIN DANKE!"

Also kaufte ich mir kurzer Hand ein Ergometer, eine Yogamatte und ein paar Kurzhanteln.... Diese ganzen Dinge verstaubten dann erst einmal :(

Denn meine Motivation war dahin... Ich schämte mich sogar vor meinem Mann Sport zu machen...

Heute mache ich meine Übungen nach der Arbeit zu Hause, nutze dieYogamatte, die  Hanteln und Ergometer, aber der Weg dahin, seine innere Stimme der Scham zu überwinden, war schwer.

Im Moment versuche ich meine 10000 Schritte am Tag zu machen und irgendwie dran zu bleiben, denn am 22.6. ist endlich der letzte Termin in der Endokrinologie und ich hoffe, dass mein Antrag endlich abgeschickt wird.

Ist das bei euch auch so, habt ihr evtl. ähnliches erlebt? Wie bleibt ihr dran und wie motiviert ihr euch?