das bin ich


keksi 

einfach ich ...

Rheinland Pfalz, Landau, Deutschland 
 
M@il |




 An alle Trolle, Flamer & Hater:

Ja ich bin fett, das weiß ich schon, also spart euch die Energie! Glaubt mir, ich bin so einiges gewohnt :P




Na dann...

Nun zu mir... wie du sicherlich schon gelesen hast, bin ich Mutter, ich bin fast 34 Jahre alt und Network Consultant.

Meine Story ist folgende:

Ich hatte irgendwie schon seit meiner Kindheit mit Übergewicht zu tun, mit 13 war ich auf einer Abspeck-Kur und nahm erfolgreich 30 kg ab, war schlank und konnte dieses Gewicht bis ich 19 wurde auch halten. Mit 19 lernte ich meinen heutigen Ehemann kennen und ein Jahr später wurde ich dann Schwanger.

Anfangs aß ich so wenig, dass ich während der Schwangerschaft abnahm, denn ich aß nur Salat und grüne Äpfel. Also riet mir mein Frauenarzt mehr zu essen, was ich dann auch tat und es immer mehr übertrieb. Ich fing an regelmäßig bei Mc Donalds zu essen etc. Bin ich absolut nicht stolz drauf. Nach der Schwangerschaft war ich dann von (vorher) 75 kg auf 112 kg gerutscht.

Als junge Mutter ist man erstmal überfordert und kümmert sich herzlich wenig um sich selbst, sondern eher um den kleinen Wurm den man bedingungslos liebt.

So gingen die ersten 3 Jahre ins Land und ich nahm immer mehr zu, da war ich nun schon bei 123 kg.

Ich begann wieder zu arbeiten, fing an jede Diät auszuprobieren die mir in den Weg kam.

Weight Watchers, Atkins, Glyx, fdh, nichts essen, nur suppe... die Liste ist lang.

Nun sind fast 12 Jahre vorbei, ich habe ein Gewicht von 140 Kg erreicht, habe Arthrose in den Sprunggelenken, Schlaf-Apnoe, Depressionen, Rückenschmerzen beim Laufen, Probleme bei jedem Schritt mit der Atmung.

Ich achte auf jeden Bissen den ich zu mir nehme, mache Sport zu Hause gehe mehr als 10000 Schritte am Tag und doch nehme ich nicht ab.

Darum ging ich den Weg zum Adipositas Zentrum und bat um Hilfe.

Mehr davon könnt ihr in meinem Blog lesen 
, ich freue mich darauf mit euch zu diskutieren.